Praxis für Kieferorthopädie. Alle Kassen und Privat.

Schnarchtherapie

Nicht nur der Partner, auch die eigene Gesundheit kann beim Schnarchen leiden.

Erholsamer Schlaf für alle durch Schnarchtherapie

Bei ca. 30 Millionen Schläfern führt die Erschlaffung der Muskulatur und das Zurückfallen der Zunge zur Einengung der oberen Atemwege, die Geschwindigkeit des Luftstroms erhöht sich und Zäpfchen, Gaumensegel und Schleimhautfalten werden in Schwingung versetzt. Ein Vorgang, der mit steigendem Alter und /oder Leibesfülle zunimmt. Mit hörbaren Folgen: Sechs von zehn Männern und vier von zehn Frauen über 60 Jahren schnarchen.

schnarchtherapie_schnarchen

 

Seit längerem ist klar, dass die Gesundheit selbst bei leichtem Schnarchen leiden kann. Gefahr besteht vor allem dann, wenn die Atmung immer wieder für einige Sekunden ganz aussetzt, weil die oberen Luftwege kurz vollständig kollabieren. Mediziner nennen diese Atemaussetzer Schlafapnoe. Meist werden die Betroffenen durch die Aussetzer kurz wach, was den Schlaf wenig erholsam macht – Müdigkeit am Tag ist die Folge. Außerdem kann diese Reaktion das Nervensystem so beeinflussen, dass der Blutdruck steigt und es zu Herzrythmusstörungen kommt.

 

schnarchtherapie_schnarchschieneWenig bekannt ist, dass auch Zahnärzte helfen können. Eine diskrete maßangefertigte Schiene für Ober- und Unterkiefer kann dafür sorgen, dass der Unterkiefer nach vorn verlagert wird und die Zunge nicht nach hinten fällt. Die Atemwege bleiben offen, die Strömungsverhältnisse stimmen wieder und die nächtliche Ruhe und Ihr Wohlbefinden sind wieder hergestellt.